Investment Highlights

Die WCM AG befindet sich auf einem dynamischen Wachstumskurs. Der Startschuss fiel Ende 2014 mit dem Kauf von vier Gewerbeimmobilien an den Standorten Frankfurt, Düsseldorf, Bonn und Bremerhaven mit einem Marktwert auf 100%-Basis von 86,4 € Mio. und annualisierten Mieteinnahmen von 5,7 € Mio.

Aufgrund des attraktiven Marktumfeldes im Bereich Gewerbeimmobilien strebt die WCM AG mittelfristig den Aufbau eines Portfolios im Wert von über 1 € Mrd. an. Der klare Fokus liegt dabei auf Büro- und Einzelhandelsimmobilien aus den Bereichen Core, Core Plus und im Einzelfall auch Value Add.

Fläche in m²

0

Marktwert in Mio.

0  €

Ankaufsrendite

0  %

WALT in Jahren

0

Anzahl an Objekten

0

Annualisierte Mieteinnahmen in Mio.

0  €

Im Fokus der Gesellschaft stehen dabei renditestarke Objekte mit langen Mietlaufzeiten und einem niedrigen Leerstand. Die WCM AG setzt auf ein umfangreiches Netzwerk für den Ankauf der Immobilien sowie auf die wertschaffende Bestandsverwaltung, um langfristig attraktive Mieteinnahmen und einen stetigen Cashflow zu generieren. Zudem sollen weitere Opportunitäten am Immobilienmarkt genutzt werden.

Büro

  • Lage: Top 7 Wirtschaftsstandorte in Deutschland mit Fokus auf Core / Core+ Büroimmobilien
  • Renditeanforderung: Zielrendite zwischen 5,5%-7,0%
  • Immobilienqualität: Niedriger oder kein Renovierungsbedarf sowie hohe Drittnutzbarkeit und hohe Qualitätsstandards der Objekte
  • Mieterstruktur: Bonitätsstarke Mieter und geringe Anzahl von Mietern                                                                  
  • Leerstand: Langfristige Mietverträge und eine niedrige Leerstandsquoten zwischen 5 - 15%
  • Volumen und Prozess: Min. Investitionsvolumen von € 10 Mio., Drittnutzbarkeit der Immobilien, klare und schnelle Entscheidungsprozesse

Einzelhandel

  • Lage: Ballungsräume in Deutschland mit Fokus auf Core+ / Value-add Einzelhandelsimmobilien
  • Renditeanforderung: Zielrendite zwischen 6,5%-8,0%
  • Immobilienqualität: Niedriger oder kein Renovierungsbedarf und hohe Qualitätsstandards der Objekte                
  • Mieterstruktur: Bonitätsstarke Mieter und Ankermieterstruktur für den Einzelhandel (Lebensmitteleinzelhändler bevorzugt)
  • Leerstand: Langfristige Mietverträge und niedrige Leerstandsquoten zwischen 5 - 15%
  • Volumen und Prozess: Min. Investitionsvolumen von € 10 Mio., klare und schnelle Entscheidungsprozesse